Spanien

Mannschaftsinfos

 von: www.HanisauLand.de

Die Bestie will den Titel

Die spanische Nationalmannschaft ist Titelverteidiger und auch dieses Mal einer der ganz großen Favoriten. Das Team mit dem furchteinflößenden Spitznamen „La Furia Roja“ („Die Rote Bestie“) will zum vierten Mal Europameister werden. In der selbstbewussten und hochmotivierten Mannschaft spielen Stars, die bei den besten Vereinen der Welt unter Vertrag stehen. Das Potential weit zu kommen, ist da. Ein weiterer Titel würde bei den spanischen Fans Begeisterungsstürme auslösen, ist Fußball doch der wichtigste Sport in Spanien.

Länderinfos

von klassewasser.de

Titelverteidiger Spanien ist neben der deutschen Mannschaft der große Favorit bei dieser EM. Fußball ist auch im „Land der Sonne“ die wichtigste Sportart und die rund 47 Millionen Einwohner erwarten von ihren Spielern nicht weniger, als das sie nach der EM den Pokal in den Straßen der Hauptstadt Madrid präsentieren.

Zuletzt gelang dies 2010, als die Spanier zum ersten Mal Weltmeister wurden. Hinzu kommen zwei EM-Titel, die 1964 im eigenen Land sowie 2008 in der Schweiz und Österreich errungen wurden.


von: www.hanisauLand.de

Spanien ist sehr beliebtes Ferienziel, nicht nur für deutsche Urlauber. Im Jahr 2004 besuchten mehr Touristen das Land, als es Einwohner hat. Sein Staatsgebiet ist etwa um die Hälfte größer als Deutschland, hat aber nur gut halb so viele Einwohner.

Spaniens Nachbarländer sind Frankreich im Norden und Portugal im Südwesten. Spanien ist eine parlamentarische Monarchie. König Juan Carlos I. ist bei den Spaniern sehr beliebt, er lebt in der Hauptstadt Madrid, die mit 3,5 Einwohnern die größte Stadt und Regierungssitz des Landes ist. Fast die Hälfte des Bodens Spaniens wird landwirtschaftlich genutzt. Angebaut werden vornehmlich Südfrüchte, darunter Apfelsinen, Oliven, aber auch Tomaten, Mandeln und Weintrauben. Spanien ist auch das Land des Stierkampfs und der Flamencomusik, die besonders im Süden, in Andalusien, zuhause ist.

In Spanien gibt es mehrere Sprachen

Spanisch, oder besser Kastilianisch, ist die Hauptsprache Spaniens. Doch daneben gibt es Dialekte, wie z.B. im Norden, wo man Katalanisch spricht. Baskisch ist eine eigene Sprache, die im Nordwesten Spaniens aber auch im Südwesten von Frankreich beheimatet ist.

An den Küsten Spaniens, der Costa Brava aber auch an der Costa del Sol und andernorts hat man in den letzten Jahrzehnen große Ferienanlagen und Hotels für die Sommergäste aus Mittel- und Nordeuropa gebaut. Wegen der Wirtschaftskrise stehen viele dieser Anlagen jetzt leer.

Real Madrid und der F.C. Barcelona haben Kultcharakter

Fußball ist die wichtigste Sportart im Lande. Fußballmannschaften wie Real Madrid oder der FC Barcelona und der FC Valencia sind weltbekannt. Man schätzt, dass es etwa 730.000 aktive Fußballspieler in Spanien gibt, die in gut 43 000 Fußballklubs registriert sind. Einige bekannte deutsche Spieler wie Beckenbauer, Bernd Schuster oder Christoph Metzelder standen in den Spitzenklubs unter Vertrag. Der deutsche Nationalspieler Mario Gomez hat spanische Wurzeln, sein Vater kommt aus Granada, Mario selbst besitzt die deutsche und die spanische Staatsbürgerschaft.

Fußballeuropameister war Spanien bisher nur einmal, im Jahr 1964. An der Fußballweltmeisterschaft hat Spanien bislang zwölf Mal teilgenommen, das beste Ergebnis war 1950 Platz vier.

Spieler