Belgien

Mannschaftsinfos

 

von: www.hanisauLand.de

Wieder Weltklasse
Fußball ist seit über 100 Jahren eine beliebte Sportart in Belgien. Das belgische Team war eine der wenigen europäischen Mannschaften, die bei der ersten Weltmeisterschaft 1930 in Uruguay mitspielten. Über die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2014 freuten sich die "Roten Teufel", wie sie im Volksmund genannt werden, sehr. Dort schafften sie es bis ins Viertelfinale. Diesen Erfolg hat die Mannschaft auch Marc Wilmots, Trainer seit 2012, zu verdanken. Mit jungen Spielern und erfahrenen Sportlern hat er ein Nationalteam zusammengestellt, das wieder zur Weltspitze gehört. Mal sehen, wie es dem belgischen Team bei dieser EM ergeht…

Länderinfos

Ein Benelux-Staat

Belgien ist eines unserer westlichen Nachbarländer und liegt an der Nordsee. Belgien ist eine parlamentarische Monarchie und gehört zu den Benelux-Staaten. So nennt man Belgien, die Niederlande und Luxemburg, da sie eng zusammenarbeiten. Belgien und die anderen Beneluxstaaten sind Gründungsmitglieder der Europäischen Union.

Ein König und ein Parlament

Das Staatsoberhaupt von Belgien ist König Albert II. Er hat seinen Residenzsitz in der Hauptstadt Brüssel. Hier ist auch der Sitz des belgischen Parlaments. Im Parlament beschließen die Abgeordneten und die Senatoren die Gesetze des Landes. In Belgien besteht ab dem 18. Lebensjahr eine Wahlpflicht. Brüssel ist auch der Sitz der Europäischen Kommission und zweiter Amtssitz des Europäischen Parlaments.

Flamen und Wallonen

In Belgien gibt es zwei große Bevölkerungsgruppen: Die niederländischsprechenden Flamen und die Wallonen, die Französisch sprechen. Zudem gibt es eine kleine deutsche Minderheit. Zwischen den Flamen und den Wallonen gibt es immer wieder Konflikte. Den Text der Nationalhymne, der "Brabançonne", gibt es übrigens auf allen drei Sprachen, also auf Französisch, Niederländisch und Deutsch. Die Sprachvielfalt hat historische Gründe, denn die unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen schlossen sich erst 1830 zum Staat Belgien zusammen.

Ganz besondere Pommes frites

Berühmt ist Belgien für seine Pommes frites, kurz "Fritten" genannt. Manche Menschen fahren extra nach Belgien, um dort die, wie viele finden, "besten Fritten der Welt" zu essen. Wer aber lieber Süßes mag, kann es sich in Belgien ebenfalls schmecken lassen: Dort gibt es unheimlich leckere Lütticher Waffeln und köstliche Pralinen.

Land der Comic-Helden

Wenn man an Belgien denkt, dürfen sie nicht fehlen: Tim und Struppi, die Schlümpfe, oder Lucky Luke, die berühmten belgischen Comicfiguren. Comics haben in Belgien eine lange Tradition, man kann sogar "Comic" als Fachrichtung an der Kunsthochschule studieren. In der Hauptstadt Brüssel gibt es auch ein Comic-Museum.

Die Ardennen und das Meer

Belgien hat ein schönes Bergland, die Ardennen. Hier machen viele Menschen Urlaub und gehen wandern oder Ski fahren. Die Nordseeküste Belgiens ist ungefähr 70 Kilometer lang und bei Touristen sehr beliebt.

Spieler