Wer darf mit zur Europameisterschaft nach Frankreich?

Marcello Casal Jr/Agência Brasil; Wikipedia; CC BY 3.0 br

Bundestrainer Joachim Löw hat den vorläufigen Kader für die Fußball-Europameisterschaft bekannt gegeben. Darin sind neben vielen alten Bekannten auch drei neue Spieler: Julian Brandt von Bayer Leverkusen, Joshua Kimmich von Bayern München und Julian Weigl von Borussia Dortmund.

Diese drei Spieler haben noch nie ein Länderspiel für Deutschland bestritten. Deshalb gilt ihre Nomminierung als Überraschung. Sie müssen sich nun im Training mit der Mannschaft beweisen. Denn die endgültige Entscheidung, wer mit darf zur Europameisterschaft, fällt erst in zwei Wochen.

Derzeit stehen nur die drei Torhüter sicher fest. Bei den Feldspielern werden noch vier Spieler aussortiert. Angeblich haben die Neuen genauso viele Chancen wie die erfahrenen Spieler, die schon seit Jahren dabei sind und auch in der Mannschaft standen, die 2014 die Weltmeisterschaft gewonnen hat.

Die Europameisterschaft beginnt am 10. Juni. Sie findet in Frankreich statt. Deutschland spielt in der ersten Runde in Gruppe C und muss sich gegen Polen, die Ukraine und Nord-Irland behaupten. Das erste Spiel der deutschen Mannschaft findet am 12. Juni gegen die Ukraine statt.

Kommentare

Kommentar hinzufügen

  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Du ein menschlicher Benutzer bist und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Bitte die im Bild dargestellten Buchstaben (ohne Leerzeichen) eingeben.